Aus der Vogelperspektive [2012]

Ich schwebe unter den Wolken
und blicke in die Tiefe hinab
dort wo das Leben ist

Da seh´ ich mich treiben getrieben
umgeben von Menschen Maschinen
Landschaften Häusern und Straßen

Tagein tagaus über Jahr und Jahrzehnte
dem Spurennetz von Ameisen gleich
auf den immer selben Wegen

Gesetze befolgend verletzend Verbote
gelobt belohnt und bestraft
die eigene Freiheit sehe ich nicht

Ich frage mich von oben unter den Wolken
ist dies was im Leben ich wollte
wo ist mein eigener Wille geblieben

Ich schwebe unter den Wolken
über sie blicke ich nicht
dort wo die Ewigkeit ist


Mit freundlicher Genehmigung von Dr. Björn Pätzoldt, 
zitiert aus seinem Gedichtband Nandinda „Lyr-ich“, S. 79,
erschienen bei BoD, ISBN: 9783755731603

Kai

About the author