Es weihnachtet sehr… [2019]

Über allen Kassen ist Ruh’ –
in allen Fußgängerzonen spürst Du
das Ende der Schlacht
hat bloß Amazonien glücklich gemacht.
Die Weihnachtsgans in Bräune strahlt,
Chemiebaukasten nicht versagt –
es explodiert mit Wucht die Krippe laut,
der Opa wird gleich zugebaut.
Der Baum erstrahlt in LED,
die Mutter hetzt gar wie ein Reh’,
die Plätzchen sind längst aufgebraucht,
“Oh Tannenbaum” ist ausgehaucht.

Die Tante Annetta sagt, es war
früher mehr Lametta –
und ich denke mir – oh du Fröhliche,
es fehlt das Nötigste.
Die Kinder musizieren laut,
die “Stille Nacht” die dudelt verstaubt,
wir öffnen schnell die Flasche Sekt,
und stoßen an und sind perplex.
Heiligabend ist ne’ Masche –
und eine wahre Nervensache.

Nun geht die Schlacht erst richtig los –
Geschenke öffnen, und famos –
“Das wäre doch nicht nötig gewesen” –
“Mama geh – und hol’ den Besen” –
“Die Socken sind ja viel zu groß” –
“Der Pulli passt – aber nicht die Hos'” –
Bescherung endlich vorüber ist
als ob das wirklich wichtig ist.

Das Christkind indes lacht und feixt,
den Geist der Weihnacht Ihr vergeigt,
es flüchtete schnell auf allen Vieren,
und trinkt ‘nen Punsch mit den Rentieren 😉

Das Team von lyrikblog.at wünscht allen geneigten Lesern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Feiert schön, wo auch immer Ihr seit – und immer dran denken: War is Over 😉

Bild: Kai-Kristian Klös

Kai

About the author