Das Grau [1990] – unbekannter DDR-Lyriker

Das Grau hat längst das Rot verdrängt,
Lila hat sich aufgehängt.
Gelb und Blau im Kerker sitzen,
Grau kriecht bis in feinste Ritzen.
Das Weiß sich nur in Träumen zeigt,
Schwarz, das frisst sich dumm und schweigt.

Mit der Palette, ungelogen,
stahl man uns den Regenbogen.
Sinkt das Grau wie ein Grabtuch auf Dich nieder –
wirf nicht den Pinsel weg – die Farben kommen wieder.

Schild

Kai

About the author