Abschied [1990]

Oft schaut man übern Beckenrand
und fällt dann tief hinein
ins Wasser und man schüttlet sich
und fragt sich – “Mußt das sein?”

Vertraut man nur der Eitelkeit
die man im Herzen Trägt
vergisst man schnell die innre Stimm’
die sonst den Geist befreit.

So war es just in dem Moment
ein Sturm weht um mein Herz
wenn man sich zweingt sich selbst zu sein
geht vieles ohne Schmerz.

Das Kind in mir – es wurde wach
zum aller letzten mal
Da war zwar Angst, die gönnt ich mir
die Glieder aschefahl.

Dann schaut ich weg vom Wolkensturm
vielmehr ich schaute hin
und plötzlich riss der Himmel auf
und durch schien neuer Sinn!

Du gingest weg, da sah ich klar
das vieles besser wird
wir bleiben Freunde, das steht fest
Gemüt außer Gefahr.

Oft schaut man übern Beckenrand
und fallt dan tief hinein
ins Wasser und man schüttelt sich
und weiß dann “das musst sein”.

Foto: Pixabay

Kai

About the author