Kollegen

Kollege [2019]

Ich traf’ Ihn in der dunklen Nacht, plötzlich war ich aufgewacht,
Schritte schreiten schnellen Schritts, Gedanken fluten finst’re Räume
Händedruck schafft neue Freude, “na wie geht’s” ist reine Schläue.
Plötzlich war der Platz besetzt, und die Leere schnell ersetzt.

Mein Kollege sollst Du werden, denken, fluchen, streiten, leben,
wir sind Brüder ganz im Geiste, dachte ich, es war die Seite
mit der Änderung im Leben, alles Fluchen, alles Streben –
sagst Du mir mein Gegenüber, plötzlich prall’n Gedanken wider.

Lange Zeit in finst’ren Schleifen tut Kollege nun schnell schleifen.
Kollege ist, der mit dir weint – ab und zu auch mal verweilt
Kollege ist, wer auch laut lacht, gegebenenfalls die Zeit verpeilt
Kollege ist, wer Nutzen misst, aber nicht sein Rückrad bricht.

Fahrradfahrer gibt es viele, oben buckeln unten teilt,
kommt das Lachen aus der Seele, ist’s dein Freund und nicht Dein Feind
Kollege der hat kein Geschlecht, Männer, Frauen, alles echt.
beide Beine auf der Erde, lebt im Jetzt, mit Klarheit fest.

Foto: Pixabay

 

Kai

About the author